Bea und ihre Tiere - Ein Regenshooting

Über dieses Shooting lohnt es sich, ein paar Zeilen zu schreiben. Denn Bea hatte sich für ihr Shooting ein eher ungewöhnliches Wetter gewünscht: Regen. Die meisten meiner Kundinnen wollen doch eher bei gutem Wetter oder sogar Sonnenschein fotografiert werden. Bea hingegen hat sich ein wenig mystische Bilder mit besonderer Stimmung gewünscht. "Bei gutem Wetter kann doch jeder, wir nehmen den Regen!" 

Nun ja, für mich galt das Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung." deshalb habe ich mir meine möglichst wasserdichten Klamotten aus dem Schrank gepackt und bin los zum Shooting gefahren.

 

Wir sind ein gutes Stück vom Stall weggelaufen. Bea hatte ihre Reitbeteiligung als helfende Hand mit dabei, diese hat Beas zweites Pferd mit zum Shooting genommen. Das war sehr angenehm, so mussten wir den Weg nur einmal laufen und die beiden Pferde waren zu zweit doch wesentlich ruhiger, als wenn wir alleine losgezogen wären.

 

Der Wetterbericht hat tatsächlich auch gehalten, was er versprochen hat, es hat geregnet. Wir sind in die Nähe des Waldes gegangen und haben zunächst am Waldrand und später im Wald fotografiert. Und ich kann euch sagen: die Ergebnisse haben mich wirklich verzaubert!

 

Die Regentropfen hatten ähnlich wie Schneeflocken so eine wunderbare Wirkung auf die Bilder. Diese Bewegung, die im Bild eingefangen, angehalten und festgefroren wird, lässt die Bilder so viel sagen. Wenn ich sie betrachte, höre ich den Regen trommeln. Gegen die Fenster in meinem Büro, auf die Blätter draußen im Wald, das gleichmäßige Rauschen von Tropfen auf Asphalt. Im Kontrast dazu stehen Bea und ihre Tiere, ganz schweigsam, da sie innige Momente und miteinander darstellen. Gemeinsam stehen sie dort im Regen und lauschen ihm und genießen einfach das miteinander, die Momente, die sie zusammen verbringen dürfen.

 

Natürlich passte der Wetlook von Mensch & Tier dann auch ganz wunderbar in die regennasse Landschaft.

Für mich also ein rundum gelunges Shooting das mir eine riesen Freude gemacht hat, da Bea mir und meinen Fotokünsten auch unter diesen "erschwerten" Bedingungen vertraut hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0